Dogs Care Schaper

Diese Seite

soll unsere Kunden, Kursteilnehmer und Hunde- Interessierte über neueste Entwicklungen im Bereich unserer Tätigkeitsfelder informieren.
© Dogs Care Schaper 2018
Neuigkeiten
Mai 2016 Unsere Praxis in Marxzell-Pfaffenrot, Riedingerstr. 12 ist eröffnet. Wir freuen uns, hier ab sofort vielschichtige Therapien und voraussichtlich ab Herbst/Winter 2016 kleine Seminare zu verschiedenen Themen anbieten zu können. Die Praxis ist unter anderem mit einem Unterwasserlaufband ausgestattet, welches an alle Hundegrößen individuell angepasst werden kann. Mit seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten kann es Teil der physiotherapeuischen Behandlung sein oder als reines Trainingsgerät eingesetzt werden. Der Bereich Tierheilpraxis erweitert das bisherige Therapieangebot mit Homöopathie, Bachblüten, Phytotherapie und Akupunktur.  
Dezember 2015 Vom 27.11.-03.12.2015 waren die Jugendherbergen in Hessen Gastgeber für eine Delegation des japanischen Herbergswerks. Die Reise erfolgte im Rahmen des DEUTSCH-JAPANISCHEN FACHKRÄFTEPROGRAMMS 2015 zum Thema „Bildung ohne Hindernisse: Das Konzept der ‚Inklusion‘ in formaler und non-formaler Bildung“, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Delegation besuchte unseren Verein "Therapeuten auf 4 Pfoten e.V." in Hünfelden- Neesbach. Hier konnten sich die japanischen Pädagogen, Jugendherbergsbetreiber und Anbieter von Tiergestützter Therapie mit Pferden ein Bild von unserer Arbeit mit unseren Therapiehunden machen. Diese Form der Tiergestützten Therapie, wie wir sie vorstellten, gibt es in Japan noch nicht. Zwar werden dort Besuchshunde eingesetzt und sind Pferde in der Hippotherapie etabliert, jedoch ist wenig über die Ausbildung, die Zielsetzung und die therapeutischen Möglichkeiten der hundegestützten Therapie bekannt. Nach einem einführenden Vortrag von Konstanze und Chris Denzin zu diesem Thema, in dem den Besuchern unter anderem die Grundlagen der Ausbildung von Mensch und Hund, die tierschutzrechtlichen Voraussetzungen und der Stellenwert unserer Hunde umrissen wurden, kam es zu einem ausführlichen Gedankenaustausch zwischen der Delegation und unseren Vereinsmitgliedern. Besonders der Umstand, dass unsere Hunde in den Familien ihrer Halter als Familienmitglied leben und ausschließlich auf der Grundlage positiver Verstärkung ausgebildet werden, rief großes Interesse hervor. In den nachfolgenden Vorführungen konnte eindrücklich der Vorteil dieser Art des Umgangs mit unseren Hunden demonstriert werden. Neben weiteren Darbietungen von Therapeuten- Teams unseres Vereins stellte ich mit Anne eine Therapiesituation im Bereich der Pädagogik vor. Dabei wurden als Zielsetzungen die Verbesserung der Konzentration, der Gedächtnisleistung und die Schulung feinmotorischer Fähigkeiten eines Kindes ins Auge gefasst. Die enge Bindung des Therapeuten-Hund-Teams, als Voraussetzung für einen zielgerichteten Einsatz unserer Hunde im Therapiealltag und die überaus wichtige Verknüpfung aus Therapieansatz und Wohlbefinden des Hundes, wurde ausführlich erörtert und von den Delegierten begrüßt. Auch nach den Vorführungen hatten die japanischen Gäste noch viele Fragen an die Vereinsmitglieder. Am Ende ihres Besuches konnte die Delegation mit vielen neuen Eindrücken und Ideen ihre Reise fortsetzen.
Januar 2017 Seit diesem Jahr können wir in unseren eigenen Praxisräumen Seminare  anbieten. Interessierte Hundehalter, ebenso wie Hunde-Physiotherapeuten können bei uns Seminare zu verschiedenen Themenschwerpunkten besuchen. Die schon feststehenden Termine und die genauen Inhalte der Kurse finden Sie unter „Seminare“.
März 2017 Am vergangenen Samstag fand unser erstes Seminar „Massage des Hundes“ in unseren Praxisräumen statt. Der schnell ausgebuchte Kurs vermittelte die Grundlagen, um den eigenen Hund im Alltag zu entspannen, ein besseres Gefühl für dessen Körper zu erlangen und zur Festigung der Mensch-Hund-Bindung. Schon nach kurzer Zeit waren die Hunde entspannt und genossen die Massagetechniken durch Ihren Menschen.
Februar 2017 Seit einigen Wochen haben wir unser Therapieangebot um Reiki erweitert. Diese besondere Form der Energiearbeit aktiviert die Selbstheilungskräfte des Hundes und hilft körperliche und seelische Blockaden zu lösen. Besonders ältere und/oder nervöse Tiere nehmen diese Behandlungsform sehr gut an. Der Preis für eine Reiki-Behandlung  beträgt 25 €. Die Dauer der Behandlung liegt zwischen 20 und 30 Minuten. Sollte die Reiki-Behandlung Teil einer unserer anderen Therapieeinheiten sein, wird der Preis nicht zusätzlich berechnet.
März 2017 Hundebegegnungen und Social walking Bei diesem Seminar konnten die Teilnehmer beobachten, wie Ihre und andere Hunde bei Begegnungen reagieren. Auf Grund dieses Verhaltens wurden dann Strategien entwickelt, um den Hunden Alternativen zu bieten, sich aggressionsfrei in bestimmten Situation verhalten zu können. Um zu festigen und in alltagsähnlichen Abläufen zu üben was erarbeitet wurde, ging es am Ende des Seminars zu einem geführten Spaziergang, bei dem alle Hunde und deren Menschen nochmals verschiedenste Varianten von Begegnungen und das Gehen in der Gruppe üben und genießen konnten. Vielen Dank an alle Teilnehmer für Ihr Vertrauen in uns, die Übungen in Ruhe und ohne Stress und Aggressionen mit ihren Hunden zu absolvieren.
Mai 2017 Hunde-Osteopathie Ab sofort können wir unser Angebot und unseren Wirkungsbereich um die Osteopathie für Hunde erweitern. Hiermit können wir nun noch gezielter und effektiver unsere Patienten durch die Variations- und Kombinationsmöglichkeiten aus all unseren Therapiebereichen behandeln.
Mai 2017 Besuch einer Schulklasse Kürzlich haben wir in unserer Praxis einige Schüler und Lehrer der Ludwig Guttmann Schule, Langensteinbach bei uns begrüßt. Lasse, ihr Therapiehund, ist seit einiger Zeit bei uns in Behandlung und die Jugendlichen wollten gern dabei sein, wenn Lasse hunde-physiotherapeutisch behandelt wird. So konnten sie erleben, als Lasse in den Genuss der Manuellen Therapie, der Lasertherapie, der Massage und des Unterwasserlaufbands kam. Wir haben uns sehr über diesen Besuch gefreut und wünschen Lasse und den Jugendlichen viel Spaß beim gemeinsamen Lernen, Spielen, Kuscheln und Arbeiten.